"Der Sinn des Lebens besteht darin, glücklich zu sein."

Ach wenn es doch so einfach wäre…
Letztendlich sind wir doch alle irgendwie auf der Suche nach dem Glück, oder? Doch was ist Glück? Und wann habe ich den Sinn des Lebens gefunden? Und wie kann ich das steuern? Was ist mir wichtig im Leben? Was erfüllt mich?

Gerade für uns Vielinteressierte, Vielbegabte und Hochsensible kann die Suche nach dem Sinn und dem Glück zu einer nie endenden Reise werden. An gefühlt jeder Ecke warten neue Fragen, Herausforderungen und spannende Themen.

Lass uns einmal wichtige Bereiche des Lebens genauer anschauen, denn unser individuelles Lebensglück hängt von einigen Faktoren ab. Grob unterteilt können wir unsere Lebensthemen auf folgende acht Bereiche runterbrechen:

Beruf(ung), Beziehung, Finanzen, Freizeit, Gesundheit, Kreativität, Persönliches Wachstum, Umfeld

Um ein erfülltes und ausgeglichenes Leben zu haben, sollten im Idealfall alle deine Bereiche gut ausbalanciert sein. 

Die Reflektionsfragen bei den jeweiligen Lebensthemen können dir helfen, den Bereich noch genauer anzuschauen, noch intensiver. Bereit? Dann lass uns die verschiedenen Lebensthemen und die damit verbundenen möglichen Glaubenssätze einmal genauer anschauen.

Und sei am besten ehrlich mit dir selbst, auch wenn es manchmal etwas weh tun kann. Nur so wächst du am meisten. Und: du machst es ja für dich, es muss niemand mitbekommen.

Deine Glaubenssätze

Meist unbewusst entstehen aus gelebten Erfahrungen spezielle Muster und Verhaltensweisen, die dich dein gesamtes Leben über prägen und als Glaubenssätze blockieren oder deine Energie rauben.

Glaubenssätze sind Annahmen über uns und die Welt um uns herum 

Meistens hast du sie so verinnerlicht, dass du es nicht einmal merkst. Es sind Gedanken wie: Ich bin nicht gut genug. Oder: Ich darf nicht glücklich sein, wenn es anderen schlechter geht als mir. Oder aber auch: Andere Menschen mögen mich nur, weil sie mein Geld wollen.

Glaubenssätze gibt es unendlich viele, sie sind individuell, beliebig erweiter- und anpassbar und niemand von uns kann sich ganz von ihnen frei machen.

Aber das Gute ist: Sie sind nicht in Stein gemeißelt

Du kannst deine Glaubenssätze erkennen, an ihnen arbeiten und sie umformulieren. Denn dieses bewusste und ehrliche Hinsehen, das Erkennen deiner Muster, ist schon ein wichtiger Schritt in Richtung Glück. Es gibt hier kein richtig und kein falsch, es soll ein Denkanstoß für dich sein.

Sieh dir also die folgenden Themen am besten so an, wie es sich für dich richtig anfühlt, in deinem Tempo.

Deine Lebensthemen

Beruf(ung)

Zu diesem Lebensbereich gehören die Themen Ausbildung, Lernen, Karriere, Beförderung, angestellt oder selbständig sein. Was ist dein Anspruch an den Job? Fühlst du dich angekommen? Erfüllt dich dein aktueller Job? Und welche beruflichen Ziele hast du und warum?

Beziehung

Dieser Bereich umfasst die zwischenmenschlichen Themen Partner/innen, Partnerschaft, Singledasein, Erotik, Freundeskreis. Bist du glücklich mit deinem aktuellen Status? Oder ist etwas aus der Balance geraten? Was bedeuten soziale Kontakte für dich?

 

Finanzen

Hier geht es um das liebe Geld. Bist du zufrieden mit deinem derzeitigen finanziellen Status? Wie wichtig sind dir Geld und Statussymbole? Kannst du dir leisten, was du magst oder lebst du „auf Pump“? Hast du deine Zahlen im Blick? Was bedeuten Reichtum und Luxus für dich?

Freizeit

Wie steht es mit deiner Work-Life-Balance, also dem Maß zwischen Arbeitszeit und Freizeit? Unterscheidest du die Bereiche oder ist bei dir alles eins? Hast du genügend Zeit für dich und deine Hobbies? Kannst du richtig loslassen, entspannen und in deiner Freizeit Kraft tanken?

Gesundheit

Hier geht es um deinen Körper, deine physische und psychische Gesundheit, deine Ernährung, Fitness und Schlafgewohnheiten. Achtest du auf deine Ernährung? Lebst du gesundheitsbewusst?  Und wie sieht es mit deinem Fitnesslevel aus – körperlich und auch mental?  

Kreativität

Was ist für dich kreativ? Kreativität kann dir ganz nebenbei helfen, deinen Zielen ein Stück näher zu kommen. Denn sie entspannt und fördert gleichzeitig das Denken und deine Problemlösungsfähigkeit. Und das Gute ist: du kannst deine Kreativität auch gezielt trainieren.

Persönliches Wachstum

Hier geht es um deine persönliche Entwicklung. Wachstum benötigt das passende Umfeld und die nötigen Umstände sowie Pflege, Geduld und Pausen.  Welche Schritte gehst du hierfür? Bist du ehrlich zu dir und kennst deine blinden Flecken? Bist du (dir) selbst-bewusst? Oder fühlst du dich dem noch nicht gewachsen?

Umfeld

Dieser Bereich umfasst deine Umgebung, sowohl räumlich als auch sozial – von privat bis beruflich, von Familie und Verwandtschaft über Freundschaften, deine Nachbarschaft bis hin zu ArbeitskollegInnen. Wo sind deine Kraftorte und wer ist „Energieräuber“ oder „Energiespender“?

Ein beliebtes Tool um deine aktuelle Balance in den acht Lebensthemen festzustellen ist das Lebensrad. Lebensthemen gibt es übrigens unendlich viele, so dass du das Rad noch um weitere Bereiche ergänzen oder anpassen kannst. Öfter angewendet, kannst du hier deine Entwicklung in deinen Lebensthemen beobachten und reflektieren. Das Lebensrad kannst du ganz einfach für dich selber ausfüllen und auswerten.

Was das Lebensrad genau ist und wie es funktioniert, findest du in unserem Blogbeitrag.

Das Lebensrad

Eine Große Schwester an deiner Seite

Du möchtest intensiver in deine Lebensthemen einsteigen? Du hast Lust, deine Glaubenssätze zu erkennen und zu hinterfragen und umzuformulieren? Prima!

Wir Großen Schwestern helfen dir gerne weiter und begleiten dich auf deiner Reise.