Finanzen

Hier geht es um das liebe Geld. Bist du zufrieden mit deinem derzeitigen finanziellen Status? Wie wichtig sind dir Geld und Statussymbole? Kannst du dir leisten, was du magst oder lebst du “auf Pump”? Hast du Zukunftsangst? Hast du deine Zahlen im Blick, legst du Geld an? Was bedeuten Reichtum und Luxus für dich?

Das Thema Geld ist oft ein Tabuthema. Denn genau hier wird deutlich, wie wir von unseren Eltern, unseren Bezugspersonen und dem Umfeld geprägt wurden. Dein Umgang mit Geld sagt auch etwas über deinen eigenen Selbstwert aus.

Umdenken auf dem Arbeitsmarkt

Auf dem Arbeitsmarkt sieht man deutlich, dass aktuell ein Umdenken beim Thema Finanzen stattfindet: ArbeitnehmerInnen und hier besonders die jüngeren Generationen sind nicht mehr bereit (Arbeits)-Zeit ausschließlich gegen Geld zu tauschen, sondern legen mehr Wert auf Selbstverwirklichung, Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit sowie Selbstbestimmung. Vor einigen Jahren war es wichtig einen gewissen Status zu haben und diesen nach außen darzustellen. Firmen konnten damit punkten, wenn sie einen eigenen Firmenwagen stellten, eine tolle Jobbeschreibung auf der Visitenkarte gedruckt war und die Firma renommiert war. Eine ganze Generation war als so genannte „Generation Praktikum“ froh, wenn sie arbeiten durfte. Nach Work-Life-Balance und gerechter Entlohnung fragte da kaum jemand.

Heute gewinnen die Firmen die besten MitarbeiterInnen für sich, die flexibles Arbeiten sowohl räumlich als auch zeitlich unterstützen, einen wertschätzenden Umgang pflegen und eben auch angemessen entlohnen.

Money Mindset

Stresst dich das Thema Geld, ist es dir unangenehm darüber zu sprechen? Oder bist du entspannt, wenn es um deine Finanzen geht? Ist es überhaupt ein Thema bei dir? Gerade beim Thema Finanzen kann es spannend sein, deine möglichen Glaubenssätze herauszuarbeiten. Sätze wie:

Geld um zu leben, auszugeben, zu investieren, anzulegen, vorzusorgen

Finanzielle Unabhängigkeit
Wovon bist du abhängig, was bedeutet finanzielle Unabhängigkeit für dich? Wie wichtig ist dir finanzielle Sicherheit? Wo fängt Sicherheit bei dir an?

Fixkosten
Kennst du deine Fixkosten? Was musst du jeden Monat verdienen um keine Schulden zu machen? Hast du Geldsorgen, Geldprobleme und Schulden? Wofür möchtest du Geld ausgeben und wofür gibst du tatsächlich Geld aus?

Haushaltsplan
Wie gehst du mit deinem monatlichen Einkommen um? Wie teilst du den Monat ein, hast du einen Plan und ein Haushaltsbuch? Ist am Monatsende noch etwas über?

Zukunft
Welche monetären Ziele hast du? Kannst du diese erreichen? Wärst du dann glücklich(er)? Denkst du heute schon an eine Absicherung im Alter nach? Wie stehst du zu dem Thema Altersarmut? Wie sicherst du dich ab, wie legst du dein Geld an, wo investierst du?

Selbstwert
Was ist deine Arbeit wert? Bringst du dir gegenüber Wertschätzung entgegen? Kannst du diese in Gehaltsverhandlungen entsprechend rüberbringen?

Eine Große Schwester an deiner Seite

Wenn du deine finanzielle Lage und dein Denken über Geld  noch näher unter die Lupe nehmen möchtest, helfen dir unsere Großen Schwestern gerne weiter.

Glücklich hochsensibel