Ein Klassiker im Coaching ist die Betrachtung deines Lebensrads. Noch nie etwas davon gehört? Dann wird es Zeit, sich dein "Wheel of Life" einmal genauer anzuschauen.

Dein Leben in Balance: das Lebensrad

Das ursprüngliche Rad besteht aus sechs bis acht Lebensbereichen. Es hilft dir, dich auf die Bereiche zu fokussieren, in denen es im wahrsten Sinne des Wortes noch nicht “rund” bei dir läuft. Häufig schenken wir aber gerade diesen Lebensbereichen zu wenig Beachtung. Um ein erfülltes und ausgeglichenes Leben zu haben, sollten im Idealfall alle Bereiche gut ausbalanciert sein oder sich gegenseitig auffangen.

Wir geben dir hier Impulse, mit denen du dein Lebensrad hinterfragen kannst und die dir helfen, dich zu reflektieren.

Die Lebensbereiche

Lebensthemen gibt es unendlich viele, so dass das Rad häufig noch um weitere Bereiche oder Speichen ergänzt wird. Also keine Sorge, falls dir ein für dich wichtiger Lebensbereich oder Aspekt fehlt – du kannst ihn einfach in deinem Lebensrad anpassen. Grob unterteilt können wir jedoch die Lebensthemen auf folgende acht Bereiche runterbrechen.

Gesundheit

Hier geht es um deinen Körper, deine physische und psychische Gesundheit, deine Ernährung, deine Fitness und deine Schlafgewohnheiten. Lebst du gesundheitsbewusst? Achtest du auf deine Ernährung? Und wie sieht es mit deinem Fitnesslevel aus – körperlich und mental?  

Beruf(ung)

Zu diesem Lebensbereich gehören die Themen Ausbildung, Lernen, Karriere, Beförderung, angestellt oder selbständig sein. Was ist dein Anspruch an einen Job? Fühlst du dich angekommen? Was gewichtest du höher, Sicherheit oder Selbstverwirklichung, oder geht gar beides? Und erfüllt dich dein aktueller Job?

Finanzen

Hier geht es um das liebe Geld. Bist du zufrieden mit deinem derzeitigen finanziellen Status? Wie wichtig sind dir Geld und Statussymbole? Kannst du dir leisten, was du magst oder lebst du “auf Pump”? Hast du Zukunftsangst? Hast du deine Zahlen im Blick, legst du Geld an? Was bedeuten Reichtum und Luxus für dich?

Beziehungen

Beziehungen umfassen die zwischenmenschlichen Themen wie Partnerschaft, Singledasein, Erotik und Freundeskreis. Bist du glücklich mit deinem aktuellen Status? Oder ist etwas aus der Balance geraten? Was bedeuten soziale Kontakte für dich? Pflegst du diese ausreichend? Was kannst und was möchtest du ändern?

Persönliches Wachstum

Hier geht es um dich und deine persönliche Entwicklung. Kennst du dein „Warum“ und bist du bereit, dich zu entwickeln? Welche Schritte gehst du bereits schon? Bist du ehrlich zu dir und kennst deine blinden Flecken? Bist du (dir) selbst-bewusst? Oder fühlst du dich dem noch nicht gewachsen? Regelmäßiges Reflektieren oder ein gezieltes Coaching kann dich unterstützen, die nächsten Schritte zu gehen.

Umfeld

Dieser Lebensbereich behandelt deine aktuelle Umgebung, sowohl räumlich und sozial, privat als auch beruflich, von der Familie und Verwandtschaft über Freundschaften, Nachbarschaften bis hin zu Arbeitskolleginnen und Kollegen. Fühlst du dich wohl in deiner Umgebung? Wo sind deine Kraftorte und gibt es “Energieräuber” oder vielleicht auch “Energiespender” in deinem Umfeld?

Freizeit

Und wie steht es mit deiner Work-Life-Balance, also dem Maß zwischen Karriere und Freizeit? Unterscheidest du die Bereiche oder ist bei dir alles eins? Hast du genügend Zeit für dich und deine Hobbies? Fühlst du dich unbeschwert oder hast du Freizeitstress? Kannst du richtig loslassen, entspannen und in deiner Freizeit Kraft tanken? Und: Kannst du auch einfach mal nichts tun?

Kreativität

Kreativität kann dir dabei ganz nebenbei helfen, deinen Zielen ein Stück näher zu kommen. Denn sie entspannt und fördert gleichzeitig das Denken und deine Problemlösungsfähigkeit. Keine Sorge, es muss nicht direkt die große Leinwand sein – kochen, nähen, schreiben oder spielen können ebenfalls kreativ sein, wie einfach alles, was deine Fantasie anregt. Und das Gute ist: Du kannst deine Kreativität auch gezielt trainieren.

Und jetzt du

Melde dich hier zu unserem kostenfreien Newsletter an und erhalte als Dankeschön unser Lebensrad-Workbook inklusive deinem eigenen Lebensrad als Vorlage zur weiteren Reflektion. Alternativ kannst du dir dein eigenes Lebensrad auch aufmalen. Fühle nun in dich hinein, wie du deine Bereiche benennen möchtest. Hierfür kannst du die Begriffe verwenden, die oben genannt sind oder aber auch eigene Themen definieren wie beispielsweise Ernährung, Fitness, Freiheit, Freunde, Karriere, Liebe, Mindset, Selbstverwirklichung, Spiritualität, Weltanschauung, Zufriedenheit.

Und nun: Schnapp dir einen Stift oder ein paar Buntstifte und fülle die Speichen des Rades von innen nach außen aus. Je weniger Kästchen du ausmalst, desto weniger erfüllt bist du in diesem Bereich.

Notiere deine Gedanken beim Reflektieren und schau einmal, wie gefüllt jede Speiche ist. Im Idealfall sind alle Bereiche deines Lebensrads gleich gut ausgefüllt oder sie gleichen sich so aus, dass du dennoch in Balance bist und dein Rad rundläuft. Welcher Bereich fühlt sich gut an und welcher hat noch Potenzial zum Wachsen?

Hast du zum Beispiel ein Hobby, das dich in deiner Freizeit erfüllt, jedoch läuft es beruflich gerade nicht rund? Oder hast du einen tollen erfüllenden Job, der jedoch viel Zeit verschlingt, so dass Freundinnen und Freunde, Kreativität und Freizeit auf der Strecke bleiben? Sind die Höhen und Tiefen im Rad dennoch ausgeglichen oder gibt es einen konkreten Punkt, der bei dir eine besondere Rolle spielt und bei dem es sich lohnen könnte, tiefer einzusteigen? Und sei nicht zu streng mit dir: Es gibt immer wieder Phasen im Leben, in denen manche Themen präsenter und gewichtiger sind und manche nicht. Daher lohnt es sich, dein “Wheel of Life” immer mal wieder anzupassen und zu reflektieren. Nutze das Rad regelmäßig, zum Beispiel einmal im Monat, um dich zu hinterfragen und um deine Entwicklung zu dokumentieren.

Möchtest du dich in einem oder mehreren Bereichen weiterentwickeln und wünschst dir Unterstützung? Wir Großen Schwestern helfen dir gerne dabei, deine Balance (wieder) zu finden und zu festigen.

Verwandte Artikel

Ayurveda für dich – eine “Gebrauchsanweisung für’s Leben”

Unsere Große Schwester Nicole Krämer ist Ernährungsberaterin und Ayurvedatherapeutin. Neben ayurvedischen Massagen, Kuren, Seminaren und Vorträgen biete sie auch Koch- und Präventionskurse rund um die ayurvedische Küche an. Finde mit ihr heraus, welcher Ayurveda-Typ du bist und wie du die Energien der drei Doshas für dich ideal nutzen kannst.

Weiterlesen
Wie geht eigentlich Coaching?

Es ist normal, dass wir Auto fahren erst lernen müssen und uns für den Führerschein Hilfe holen. Im Fitnessstudio haben wir Trainerinnen und Trainer und Pläne für unseren persönlichen Fortschritt. Wir gehen mit unserem Hund in eine Hundeschule und lernen neue Dinge dazu.

Weiterlesen